Dezember 2014
M D M D F S S
« Nov    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Ohne Geld leben!

Hinweis für Webmaster und Seitenbetreiber!

Diese Seite arbeitet ab sofort nicht mehr mit GOOGLE zusammen und legt keinen Wert mehr auf einen manipulierten Pagerank. Für uns gibt es auch keine unnatürliche Links. Wir verlinken weil wir uns vernetzen wollen. Dieses frei und ohne Beeinflussung von Google. Wer ist Google eigentlich?

Uru Guru

freeworldcharter.org

Für eine freie Welt ohne Geld!

Hallo aus Uruguay!

Lasst uns das Geld abschaffen!!!

Schon oft habe ich darüber geschrieben viele Seiten Text hier im Blog verfasst. Als Spinner bin ich bezeichnet worden. Niemand konnte sich bisher ein leben ohne Geld  so recht vorstellen.

Dabei ist genau dieses die Wurzel allen Übels welches gerade über uns kommt.

Geld regiert die Welt! Doch nur wer regiert das Geld?

Alle Welt hat Schulden, doch wo ist nur das ganze Geld geblieben.

Fragen, die eigentlich für jeden von uns ganz leicht zu beantworten sind.

Es ist eine kleine Gruppe, ca. 1% aller Menschen auf dieser Welt, welche sich das Geld untereinander aufteilen. Nein ich will jetzt keine Namen nennen ihr kennt sie doch bereits.

Ich will auch nicht mehr aufschreiben warum das so ist, das findet ihr hier im Blog auf anderen Seiten.

Hier die Geschichte des Geldes für den der sie immer noch nicht kennt!

Ich möchte Euch lediglich nochmals zum Nachdenken anregen. Nachdenken darüber ob wir nicht wirklich in der Lage wären am Status des Geldes etwas zu ändern, denn machen wir das nicht, garantiere ich Euch, dass es nach dem bevorstehenden Reset, den es unweigerlich geben wird, wieder genau so von vorne los geht wie wir es alle schon kennen. An den Spielführern ändert sich nämlich nichts. Die Gleiche Idioten werden wieder den Ton angeben und 99% werden wieder jedem Cent oder Pfennig oder wie auch immer das neue Geld dann heißen wird hinterher hecheln.

Doch Leute, mal ganz ehrlich. Wir brauchen doch den ganzen Scheiß überhaupt nicht.

Es ist doch für Jeden von uns alle da. Dazu im Überfluss, soviel, dass wir es wegschmeißen und unseren Planeten damit verseuchen. Wir entziehen uns praktisch unseren Lebensraum.  Das merken wir noch nicht so direkt, aber unsere Kinder und Enkel werden den Mist, den wir heute verzapfen, ausbaden müssen.

Und nun nimm dir bitte 6 Minuten zeit für das folgende Video welches das alles noch sehr viel besser  erklärt!

Wenn du nun auch der Meinung bist, dass dies der einzig richtige Weg in eine unbeschwerliche Zukunft für alle Menschen dieser Welt ist, dann geh hin und trage Dich ein. Du musst nicht lange suchen. Hier und in der linken Seitenleiste meines Blogs Seite und zukünftig auf all meinen Blogs, kannst Du Dich eintragen.

Ich finde diese Idee hervorragend und ich stehe voll  hinter diesem Gedanken, entspricht er doch meinen eigenen Gedanken.

Erreichen können wir es nur gemeinsam.

Wir haben es in der Hand, denn wir sind das Volk und nicht die welche vorgeben das sagen zu haben und nur im eigenen Interesse für die eigene Tasche und gegen die Völker handeln.

Es wird Zeit umzudenken.

Packen wirs an!

Bitte teilt diesen Artikel so oft ihr könnt, damit ihn so viele wie möglich lesen und dann mitmachen! Danke!

Liebe Grüße aus Uruguay

uru g uru

Hallo aus dem sonnigen Uruguay.

Ja endlich wieder ein Sonnenmorgen.

Ich sag ja immer wieder, auf Regen folgt Sonnenschein, doch warum muss das 4 Tage oder auch länger dauern? Dieses Regenwetter ist einfach nicht gut fürs Gemüt. Dazu kommt, dass man dann nur noch aus dem Haus geht wenn es wirklich nicht mehr anders geht. Dies ist eine uruguayische Eigenart. Man bekommt hier niemanden der an Regentagen arbeitet, es sei er sitzt trocken und warm in einem Büro, Bus oder Taxi zum Beispiel. Aber andere, nein die bleiben zu Hause.

Wenn dann aber die Sonne wieder raus kommt, dann strömt alles nach draußen. Da fahren  dann wieder die Mopeds, die Supermärkte sind auf einmal wieder voll. Auf dem Ämtern muss man warten und wer Geld braucht sollte sich ebenfalls auf eine lange Schlange vor dem Kassenschalter gefasst machen.

Macht aber alles nicht, denn in Uruguay hat man etwas was man in Europa schon lange nicht mehr hat. ZEIT!

Man nimmt sie sich einfach. Und wer keine hat, wie wir Europäer meistens, der lernt es ganz schnell welche zu haben.

So nun mal zum üblichen :)

Der Frühling neigt sich dem Ende entgegen und es sollte bald Sommer werden :)

Es Wetterchen mach dem Sommer, wenn es denn mal nicht regnet so wie in den letzten 4 Tagen, alle Ehre. Temperaturen heute bis 27 Grad sind angesagt. Sonne pur vom Streifen freien Himmel.  Ist doch was oder?

Der Garten macht sich auch prächtig. Obwohl auch manches nicht so schön ist. Zum Beispiel haben Blattschneiderameisen eine meiner Rosen kahl gefressen. Ich hoffe die erholt sich nochmals. Sie war so schön angegangen. Oder Vögel versuchen die noch grünen Tomaten an zu picken. Na ja nix mehr für uns aber die Hühner werden sich drüber freuen. Die mögen solche Tomaten.

Am Samstag kurz vorm regen habe ich noch ein paar Sonnenblumen Keimlinge gesetzt, die scheinen recht gut angegangen zu sein, was man vom Cannabis den ich in die große Freiheit gelassen habe auch behaupten kann. Die zwei Pflanzen gedeihen prächtig. Ich freue mich schon auf die Ernte. Ist was richtig Gutes.

So das wars mal wieder, hier noch die heutigen Bilder und dann einen schönen Tag aus Uruguay.

Liebe Grüße

uru g uru

Hallo aus dem schönen Uruguay!

Samstag Morgen, die Sonne scheint, die Vögel sie zwitschern und der Wind bläst leise rauschend durch die Blätter der Bäume.

Sonst hört man nichts. Natur pur mit der Gewissheit heute einen sehr schön Tag zu bekommen bevor dann für morgen wieder mal Regen gemeldet ist. Den  brauchen wir auch. Mit 31° wird es heute recht warm und dementsprechend trocken ist es auch.

Was macht die Natur nachdem sie nun fast vollendet aus dem Winterschlaf erwacht ist?

Nun wie man sieht stehen die Oleanderbäume in voller Blüte. Die Kreuzlilien blühen um die Wette. Der Nussbaum ist schon ein paar Zentimeter gewachsen und meine Tomaten haben die ersten sichtbaren Früchte.

Den Cannabis habe ich frei gelassen. Die zwei Pflänzchen sollten nun groß genug sein um im Freien zu überleben.

Ein Beet mit Sonnenblumen habe ich gestern angelegt nach dem mir ein guter Freund die Keimlinge vorgezogen hat.

Im Küchenkräuter Beet tut sich auch eine Menge. Nicht nur Akazien kommen da raus nein auch so manches nützliches was ich dort in die Erde steckte. Chili und Paprika und auch Schnittlauchsamen habe ich ein gebuddelt. Mal sehen was da so kommt.

Einzig mein vermeintlicher Moringa macht mir Sorgen. Dem hab ich nen größeren Topf spendiert. Das ist ihm nicht bekommen. Moringa in Uruguay. Das scheint nicht unbedingt zu funktionieren. Der braucht es wärmer als wir es hier haben. In Paraguay gibt es ganze Plantagen, die haben es aber auch im Schnitt 10 Grad wärmer als wir hier.

So nun wünsch ich Euch allen einen schönen Samstag!

uru g uru

Bananenkuchen

Bananenkuchen mit und Ohne Wohlfühleffekt.

Hallo aus dem schönen Uruguay.

Sonntag morgen und ich fühle mich Sau wohl und das obwohl ich gestern so ein wenig über die Stränge schlug.

Welche Stränge?

Oh ja da gibt es zum Einen den wunderbaren Bananenkuchen den meine MLP (momentane Lebenspartnerin) so schön zubereiten kann. Einen Part normal und den Anderen mit gewissem Wohlfühleffekt.

Des weiteren hatte ich vor ein paar Tagen netten Besuch und wir bekamen als Gastgeschenk etwas selbst gebrandtes, einen Orangenlikör. Den musste ich zusätzlich zum Wohlfühlkuchen auch noch unbedingt probieren.

Ey…. der schmeckt ganz läckaaaaaaaar :) Mein offizielles Danke schön :)

Und die Nacht habe ich so gut geschlafen wie lange nicht mehr. Dazu kommt, kein Kopfweh oder sonstige Kater Erscheinungen heute morgen. Da muss man sich doch Sau wohl fühlen :D

Hach ja und dann unser Wetterchen heute Morgen.  Ein blauer Himmel ohne Streifen, ein Luft die vom letzten regen richtig sauber gewaschen wurde und so rein ist, dass es sich lohnt ganz tief durch zu atmen. Dazu kommen die vielfachen Vogelstimmen und das Krähen meines Rudis. Natur pur einfach zum genießen.

Der Rundgang durch den Garten ist dann immer wieder ein besonderes Erlebnis am noch frühen morgen.

Einen teil davon sehr ihr auf den Bildern. Regelmäßige Leser werden die Unterschiede erkennen da ich doch gerne die gleichen Objekte fotografiere gerade um die Veränderungen aufzuzeigen.

So schönen Sonntag zu Euch Allen!

uru g uru

 

Hallo aus dem schönen Uruguay.

Zu erst das Erfreuliche. Das Wetter ist fast wie Sommer. Temperaturen bis und über 30° erfreuen uns die letzten Tage. Die Sonne scheint von einem wolkenlosen und streifenfreien blauen Himmel. Trockenheit macht sich schon wieder breit.

Doch die Pflanzen gedeihen prächtig dabei wie man auf den Bildern sieht.

So nun zum unerfreulichen Teil der mich doch ein wenig traurig macht.

Es ist nicht einfach neues Leben zu erzeugen, selbst wenn man der Natur freien Lauf lässt und auch so wenig wie möglich eingreift.

Alle Küken sind quasi tot. Quasi? Nun dem einen welches noch lebt gebe ich noch maximal 24 Stunden, dann ist auch dieses verendet.

Die letzten 4 Küken sind wohl einer Virusinfektion (Marek) zum Opfer gefallen. Ich hab mich mal im Internet schlau gemacht. Zu befürchten ist, das es nachfolgenden Generationen nicht anders ergehen wird, denn wenn die Alttiere, denen der Virus nichts ausmacht, ihn haben geben sie ihn unweigerlich an die Jungtiere weiter.

Marek verursacht bei den Jungtieren nach ein paar Tagen  eine Art Lähmung der Beine sodass sie sich nicht mehr fortbewegen können. Jeder kann sich ausmalen was das bedeutet. Die Tiere verdursten und verhungern und sind nach ein paar tagen tot.

Was also machen? Die Alttiere töten und neue kaufen? Die können den Virus jederzeit wieder in sich tragen. Es gibt auch keine Medikamente dagegen, bzw. sie sind sehr teuer und natürlich nur in Großpackungen mit sehr begrenzter Haltbarkeit vorhanden.  Damit kann man Eintagesküken vorbeugend impfen. Ein Erfolg ist nicht garantiert.

Ehrlich, so wie ich unsere Pharmazie einschätze hat da Monsanto wieder sein dreckigen Finger drin und der Virus wurde weltweit in Umlauf gebracht, weil damit kann man vortrefflich viel Geld verdienen.

Nun gut, ich warte nun mal ab, die nächste Henne setzt sich seit heute verstärkt auf ihr 12 Eier die sie gelegt hat. Also sollte es in 3 Wochen ca. neue Leben geben. Ob es überlebt???

Wenn nicht werde ich die Hühner nur noch als Eierlieferant nutzen und mir noch 2 Alttiere dazu holen. Ich denke auch drüber nach den Stall zu öffnen um meinem Punk beizubringen dass er die Hühner nicht zu jagen hat.

Leute ich wünsche Euch allen einen schönen Tag!

Liebe Grüße

uru g uru

Die Kaffeekasse dankt! :)



traducción

EnglishFrenchGermanItalianPortugueseSpanish

Geld mit Heimarbeit!

heimarbeit68.de - Arbeiten von Zuhause aus.

Geld verdienen mit dem Blog!

teliad | Rank Better - Earn More

Lerne Deine neue Sprache.

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um dieses Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Artikel per E-Mail zu erhalten.