Der Glaube an das Gute!

Er kann Berge versetzen.

endlich frei.

Mit dem Glauben daran endlich frei werden.
Bild

Hallo aus Uruguay,

wie mächtig der Glaube ist sieht man schon alleine daran wie weit die Kirchen, allen voran die Katholische und mit ihr der Vatikan im Laufe der Jahrhunderte gekommen ist.

Verkommen zum größten satanistischen Verein den es je gegeben hat.

Es geht soweit, dass sie es nicht einmal mehr verbergen müssen. Das umgedrehte Kreuz, das Satanszeichen mit den Fingern sind heute schon Symbole welche vielfach offen gezeigt werden. Leider auch von Jugendlichen die wohl nicht wissen was sie da eigentlich symbolisieren.

Und all das wurde erreicht mit einem Glaube an die Katholische Kirche, an einen imaginären Gott den es so gar nicht gibt, denn Gott sind wir alle Jeder für sich und im Zusammenhang mit Gaia unserer Erde und allem was dazu gehört.

Gaia umfasst Alles

Gaia umfasst Alles, auch Dich!
Bild

Geschickt eingefädelt, das muss man ehrlich zugeben. Na gut es wurde auch teilweise brutal durchgesetzt. Wer nicht daran glaubte wurde eben als Ketzer oder Hexe verschrien und werbewirksam, erzieherisch und zur Abschreckung mit einem “Gottesurteil” öffentlich hingerichtet.

Daran hat sich bis heute noch nichts geändert, nur die Methoden sind eleganter und heimtückischer geworden.

So viel zur alten Kirche die aus dem “Glauben” an sie entstand.

Doch alles hat mal ein Ende, auch die längste Schreckensherrschaft endet irgendwann.

Nämlich dann, wenn den Menschen bewusst wird, das es einfach nur der Glaube an diese Herrscher war welche ihnen die Kraft gegeben hat so lange zu herrschen.

Und wenn Menschen so wie ich anfangen dieses zu hinterfragen, öffentlich zu machen und auch Andere, nämlich die welche das Lesen dazu anregen endlich mal darüber nachzudenken ob da nicht doch was wahres dran ist, dann verstärkt sich ein Wissen über einen falschen Glauben und somit auch ein Glaube daran, dass es eben anders geht.

Das hat dann Nichts mit irgendwelcher Senilität meiner Person zu tun wie man mir an anderer Stelle an den Kopf warf.

Ich würde eher sagen das Gegenteil ist der Fall. Nie war ich aufgewachter als heute.

Fangt also endlich an, an das Gute zu glauben.

Je mehr von uns daran Glauben desto fester wird sich das Gute in uns Allen festigen und zu einer Macht werden. So mächtig, dass das Schlechte endlich verschwindet.

Ein Facebookfreund gab heute morgen einen sehr guten Kommentar dazu ab den ich nun hier hinein kopiere:

Ich der Auffassung, dass es nach wie vor an uns Menschen selbst liegt, der Einzelne trägt die Verantwortung in sich. Jeder muss, wenn er/sie eine bessere Welt wünscht, ebend diese Vorstellung auch leben. Eine Meinung ändert leider gar nichts, nur die Tat. Stellt euch einmal vor, in was für einer wunderbaren Welt wir leben könnten, wenn eine Mehrheit der Menschen wieder anfangen würde, ihren Egoismus und ihre Ignoranz abzulegen, wieder in einer WIR Form denken würden, sich für ein vernünftiges und nachhaltiges, gerechtes und friedliches Miteinander entscheiden würden und diese Entscheidung auch tatsächlich verinnerlicht haben und sie leben…
Wie fantastisch und angenehm könnte die Welt für alle sein? Es liegt an uns, an jedem Einzelnen, jeden Tag die richtigen Entscheidungen zu treffen, sein soziales, als auch das Verbraucherverhalten entsprechend anzupassen/umzustellen.

Danke an Jim Son.

Im Moment befinden wir uns Alle dank Corona in einem Wandel, bei dem bald Nichts mehr so sein wird wie wir es Alle kannten.
Die Welt wird gerade verändert.

Verändern wir also auch unseren Glauben, nämlich an das Gute, dann sind wir Alle in der Lage diese Veränderung so zu steuern, dass sie für uns auch das Gute bringt.

Und das Gute, ist sicherlich nicht das was wir die letzten Jahrtausende in denen der Vatikan und vormals das heilige römische Reich usw. uns vorgegeben hat.

Nein es ist genau das Gegenteil. 

  • Ein anderes Geldsystem
  • Ein besseres Energiesystem
  • Ein Gesundheitssystem in dem die Gesundheit im Vordergrund steht.
  • Eine Politik in dem der Mensch, das Volk an erster Stelle steht.
  • Ein besserer Umgang mit den Ressourcen unseres Planeten Gaia und vor allem der Schutz der Umwelt.

Ich bin sicher das es genau diese Punkte sind welche unser Leben nachhaltig verändern werden wenn wir sie endlich in Angriff nehmen.

Wichtig aber ist, dass wir zu allem Anfang erst einmal daran glauben, das wir in der Lage sind diese Dinge zu verändern!

Wer immer nur das Negative sieht, an die Lügen glaubt, und sich von den MSM beeinflussen lässt, der wird nicht aufwachen und erkennen was wirklich im Gang ist.

Ja natürlich,es gibt auch noch die welche mit ihrem Leben relativ zufrieden sind, die interessiert das im Moment nicht. Doch glaubt mir eines, ein Absturz kommt viel schneller als Mancher denkt. Wer im Moment noch oben sitzt, der kann ganz schnell sehr tief fallen. Nur ein kleiner Fehler kann da sehr viel bewirken.

Glaubt mir ich weiß wovon ich spreche. Ich selbst war schon ganz weit oben und auch schon so tief unten, das ich auf Stelzen unter dem Teppich hab laufen können. Vielleicht machen diese Erlebnisse aus meinem Leben eben genau das aus was ich heute bin und verbreite.

In diesem Sinn, glaubt an das Gute und hört auf dem Negativen hinterher zu laufen.

Licht und Liebe aus Uruguay

Peter

Aufrufe: 0

Bitte teilen! :)
  •  
  • 1
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    1
    Share