Du bist die Natur.

Also sei gut zu Ihr.

Herrliche Natur

Wunderbare Natur und wir sind ein Teil derer.
Bild

Hallo aus Uruguay,

es vergeht kaum ein Tag an dem ich nicht lese wie dreckig wir Menschen mit unserer Natur umgehen. Wie Einzelne angeprangert werden weil sie Fleisch essen, diese Tage nannte man mich sogar deswegen einen Mörder, nett nicht?

Dabei sind doch auch Veganer Mörder wenn man es sich genau überlegt. Denn auch Pflanzen sind Lebewesen und lieben es nicht unbedingt, nach menschlichen Verständnis her, abgeschnitten zu werden.

Dabei sind wir ALLE Natur. Ja auch Du der Du das jetzt liest. 

Die Natur is so geschaffen worden, dass Jeder, Mensch und Tier, sich mit allem ergänzen kann ohne den Anderen damit auszurotten. Es gibt alles in Hülle und Fülle, damit Jeder satt werden kann. Dabei ist es egal ob Jemand nun pflanzliche oder tierische Kost bevorzugt.

Jedem also wie er beliebt und es sein Köper verlangt.

Da wir ja Alle Energie sind und alles was um uns herum ist ebenfalls, so sind doch Pflanzen und auch Tiere auch nur Energie, welche uns zur Verfügung gestellt wird um unsere Energie zu erfrischen und zu erhalten.

Somit ist die Natur die perfekte Symbiose dafür um alles was lebt am Leben zu erhalten.

Und alles folgt einem Kreislauf.

Während sich in einer intakten Tierwelt kein Tier darum schert wie das funktioniert und dort alle ihrem gewohnten Leben nachgehen, ist es das Tier Mensch welches denkt es könne immer Alles besser machen als die Natur selbst.

Rinderfamilie

Frei laufende Mutterkuh mit Kälber in Uruguay.

Viele Tiere gehen mit Pflanzen und Samen eine art Symbiose ein um überhaupt zu funktionieren. Es gibt Samen, welch wenigstens einmal gegessen und ausgeschieden werden müssen um überhaupt keimen zu können.

Auch der Mensch hatte bevor er in die Städte gezwungen wurde überall sein Plumpsklo wo dann die Ausscheidungen als Dünger auf dem Feld landeten. Das war je nachdem was gegessen wurde richtig guter Dung. Das gibt es heute schon fast nicht mehr. Und wenn, dann nur noch von Tieren welche garantiert nicht artgerecht gefüttert werden. Somit wurde der ganze natürlich Haushalt der Natur durcheinander gebracht.

Dann kommen die Dünger und Pestizide zum tragen.

Das was früher auf natürliche Art und Weise erzielt wurde, versuchen wir heute mit künstlichen Wirkstoffen nachzumachen. Wir düngen auf den Deibel komm raus mit irgendwelche Chemie und vernichten dann das Leben welches uns zuviel herauskommt mit irgendwelchen sehr gefährlichen Pestiziden, die dann die ganze Umwelt und auch das Grundwasser verdrecken.

Darum sage ich: Du bist Natur.

Wir müssen wieder zurück und uns der Natürlichkeit der Natur besinnen.

Wir sind ein Teil dessen und müssen pflegen was uns erhält. Sind wir gut zur Natur, ist diese auch gut zu uns. Verdrecken wir die Natur macht sie uns krank und im Endeffekt lässt sie uns zum Teil jämmerlich verecken.

Leider trifft es meist nicht die wahren Verursacher, denn die sitzen in irgendwelche Labors und Büros und versuchen, der größten Geisel der Menschheit überhaupt, dem Geld zu dienen, in dessen Namen das Ganze nämlich geschieht.

Was aber hilft dagegen?

Ein Umdenken jedes Einzelnen von uns muss erfolgen.

Wir dürfen uns nicht mehr, so wie es im Moment geschieht, in Lager teilen lassen. Wir müssen anfangen wieder für uns selbst zu denken und die Individualität jedes Einzelnen zu akzeptieren.

Niemand ist so wie der Andere, jeder hat andere Vorlieben, nicht jeder mag das was man selbst mag.

Deswegen aber ist auch keiner schlechter oder besser als der Andere.

Würden wir alle das Gleiche machen wären wir ja nur Kopien und keine Individuen.

Da die Natur wie ich schon sagte eine Symbiose mit uns bereit ist einzugehen der wir nur zu gerne besserwisserisch in den Hintern treten, stellt sie sich vielfach gegen uns.

Kälber

Kälber im Kreislauf der Natur gestern gesehen auf ner Fahrt in Uruguay

Im anderen Fall, wenn wir sie Pfleglich behandeln und ihr das geben was sie benötigt, beschenkt sie uns mit einer Fülle von der wir Alle profitieren.

Also weg von der Massenproduktion, wieder hin zu einer Bedarfsproduktion welche dann auch wieder die Qualität steigert.

Denkt mal ein wenig drüber nach.

Liebe Grüße aus Uruguay

Peter

Bitte teilen! :)
  •  
  • 1
  • 1
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    2
    Shares

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.