Sie nennen sich Freunde!

Aber jeder denkt nur an sich selbst!

Falsche-Freunde

Genau so ist es.

Hallo, aus Uruguay!

Eigentlich sollte man meinen in einem kleinen Paradies wäre alles eitel Sonnenschein. So könnte es sein, wenn da nicht die so genannten Freunde wären. Die kommen aus einem kleinen Land am Rande Alpen, plötzlich waren sie da und suchten Freundschaft.

Als offener und freundlicher Mensch wie ich einer bin, der dazu noch sehr schlecht, ja das ist mein größter Fehler, nein sagen kann, der dazu zu aller erst einmal das Gute im Menschen sieht, ist man natürlich für solche Freunde sehr anfällig und vielleicht auch ein williges Opfer.

Oh ja die österreichische Küche ist bekannt, und es war furchtbar nett als sie uns selbst gemachte Semmelknödeln und Rotkraut vorbeibrachten. Man hatte sich auch etwas zu erzählen. Ja es schien als verstünden wir uns tatsächlich. Sie wollten hier bleiben in Uruguay, machten aber wie die Meisten erst einmal schlechte Erfahrungen mit ihrem ersten Vermieter. Zufällig wie soll es auch anders sein auch jemand der ausgewandert ist.

Dann  wechselten sie das Domizil und es schien als hätten sie nun bei einem Einheimischen mehr Glück. Doch dann schlug das Schicksal zu und eine Krankheit meldete sich, welche dann alles wieder über den Haufen warf. Sie wollte nur noch zurück wo sie hergekommen war. Angeblich wäre dort die Krankenversorgung besser. Nun des Menschen Willen ist sein Himmelreich.

Wie ihr wisst, lag ich hier 8 Tage auf der Intensiv und noch 5 Tage auf der Normalen, die Versorgung war einwandfrei. Dies sogar in der, ich will es mal als Holzklasse bezeichnen.

Ja dann flogen sie erst einmal weg, ich brachte sie unentgeltlich zum Airport und nur Einer kam wieder, ich holte ihn unentgeltlich am Airport ab, um alles was sie sich anschafften wieder abzuschaffen. Kühlschrank, Waschmaschine und die ganzen Möbel bis hin zu allerlei Kleinkram. Ich frage mich, wieso Menschen so viel Ballast mit sich herumschleppen.

Gut die Frage, kannst du das gebrauchen, willst du das haben usw. habe ich natürlich teilweise mit JA beantwortet. Allerdings mit dem Hinweis, dass ich es nicht direkt bezahlen kann. Dies wurde dann auch so angenommen und mit wir finden schon einen Weg beschlossen.

Dennoch, als es dann ums Ganze ging, da zeigte sich plötzlich der “gute Freund”. Das Geld, nun es sind keine Armen, er ist Rentner mit einer Pension, welche ich selbst gerne zur Verfügung hätte, wurde nun zum Mittelpunkt seines letztmaligem Hierseins.

Auffallend waren auf einmal auch die Blicke auf meine Partnerin. So auffallend, dass sie mich darauf hinwies, was ich eigentlich erst gar nicht glauben wollte.

Dann aber funktionierte ich einmal nicht so wie gewünscht. Ich hatte meinen Kurzschluss und musste ins Krankenhaus. Somit konnte ich mich natürlich nicht an das vereinbarte halten.

Als ich dann nach 8 Tagen das erste Mal mein Handy wieder hatte und auf WhatsApp las, was alles abgegangen ist, fiel ich erst einmal aus allen Wolken und konnte es fast nicht glauben. Was mir dann noch meine Partnerin erzählte, machte mich traurig. Vielleicht sogar etwas sauer. Hat er doch tatsächlich die Frechheit besessen trotz, dass er wusste, dass wir es uns eigentlich nicht leisten können, meiner Frau fast das letzte Geld aus der Tasche zu ziehen. Da scheint ihn die Gier übermannt zu haben. Er hat sich noch das Auto von uns geliehen und ja er brachte es beladen wieder zurück. Allerdings nicht wie abgesprochen voll getankt und gewaschen und auch den Schlüssel vergaß er dazulassen.

Und jetzt kommt die Krönung!

Sie sind sauer auf mich, weil ich alles durcheinander brachte.

Nicht einmal kam die Frage: Wie geht es dir, warum hast du das gemacht, oder vielleicht: Schön, dass du überlebt hast. 

Nein ich hatte fast das Gefühl als wäre es unpassend gewesen, dass mir tatsächlich nicht sehr viel passierte. Denn ich konnte wohl im letzten Moment noch verhindern, dass er meine Partnerin, die selbst nicht wusste, wo ihr der Kopf steht, noch mehr ausnahm.

Solche Menschen nennen sich Freunde.

Ich nenne bewusst keinen Namen, die welche gemeint sind, werden sich angesprochen fühlen, das weiß ich mit Sicherheit.

Was seid ihr nur für arme Menschen! Werdet glücklich dort wo ihr nun seid, genießt euer neues Auto, die neue Wohnung usw. kommt aber bitte nie mehr auf die Idee hier nach Uruguay zu kommen. Und ebenso denkt ja nicht daran, dass ihr auch nur noch einen Cent von uns bekommt. Für den zwar Neuen aber dennoch schon verbeulten Kühlschrank, für die nicht gelieferte Waschmaschine und den zum Teil nutzlosen Plunder haben wir euch schon viel zu viel Geld bezahlt, mehr als wir uns hätten leisten dürfen.

Aber egal wir werden auch so über die Runden kommen. Wir haben uns und unsere Liebe. Ihr habt nur eines, das Geld im Kopf. Das wird euch aber nicht glücklich machen, dessen bin ich mir sicher.

So sind Sie die angeblichen Freunde.

Solange man funktioniert ist alles gut, aber wehe du erlaubst dir einen Moment der Schwäche, dann wird grenzenlos zugeschlagen.

Gut nicht alle sind so, aber der Spruch: “Nimm dich in Acht vor Sturm und Wind und solchen die im Ausland sind!” traf bei denen mal wieder voll ins Schwarze.

Nein, ich bin nicht sauer, nur traurig und ich schrieb dies nun damit sie es lesen. Dazu für alle Anderen, welche im Ausland leben, damit sie nicht die gleichen Fehler machen wie wir und ebenfalls auf die so genannten Freunde hereinfallen.

Komisch ist auch, dass es immer die Ausgewanderten sind welche Ärger machen. Mit den Einheimischen hat man seine Ruhe, die wollen auch nur leben und ihre Ruhe haben. Hat man aber Deutsche, Österreicher oder Russen in der Nachbarschaft, dann sind es genau die welche den Ärger bereiten.

Somit kann das schönste Paradies zu einem Ort werden, an dem man sich plötzlich nicht mehr wohl fühlt.

Würde ich noch einmal diesen Schritt gehen, ich würde mir ein Grundstück suchen, wo weit und breit keine andere Seele mehr zu finden ist. Dabei war ich eigentlich vorher da. Das aber interessiert diese Egoisten nicht.

Licht und Liebe aus Uruguay

Peter

Aufrufe: 3

Bitte teilen! :)
  •  
  • 1
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    1
    Share

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.