Unser Kopf ist auch zum denken da.

Warum aber wird das so wenig genutzt?

denken lassen.

Lässt Du auch für Dich denken?

Hallo aus Uruguay,

Jeder von uns hat einen Kopf, und in jedem Kopf steckt ein Gehirn. Es wurde uns von der Natur aus gegeben, denn ohne dieses wären wir nur eine leere Hülle und könnte nur das machen was und Andere befehlen. Wahrscheinlich aber noch nicht mal das weil ja auch unsere Motorik über den Kopf gesteuert wird.

Das sollte eigentlich auch dem Dümmsten unter uns klar sein.

Die Frage ist jetzt nur, warum aber benutzen so wenig von Euch genau diese grundlegenden Funktionen, welche uns die Natur gegeben hat nicht oder nicht unbedingt im ausreichenden Maß?

Wieso bitte benötigen wir Andere die für uns denken? Die uns sagen, was wir zu tun und zu lassen haben?

Angeblich wählen wir auch noch diese Personen ohne sie selbst zu kennen, schenken ihnen unser Vertrauen und das obwohl sie schon 1000 Mal bewiesen haben wie sie es missbrauchen.

Sind wir wirklich nicht mehr in der Lage unser Leben selbst zu gestalten?

Natürlich brauchen wir eine Gemeinschaft, in der so viele verschiedene Charaktere zusammen leben müssen und die Gemeinschaft muss von irgendwem angeführt werden weil ja jeder so seine eigene Meinung vertreten will, die Anderen dann wieder nicht unbedingt passen.

Die Frage für mich ist aber, warum ist das so?

Können wir nicht mehr für uns selbst denken, müssen wir uns unsere Meinung von Anderen diktieren lassen?

Nehmen wir heute Twitter!

Twitter will alle Q-Anon Anhänger löschen, weil sie angeblich eine Sekte darstellen.

Was ist mir der Sekte Kirche und Religion? Die darf bestehen bleiben?

Unsere Nachrichten geben uns vor was wir zu denken haben. Wer anders denkt macht sich bald strafbar.

Merkt denn wirklich niemand mehr wo der Zug im Moment hin läuft?

1984 vor Orwell wird gerade umgesetzt. DDR 2.0 verfeinert und das größte Gedankengefängnis der Welt wird errichtet.

Sie erzählen uns von einem Virus.

Für diesen wird eine riesige PR Kampagne gestartet. Es wird Angst geschürt. Nachweislich Gesunde werden zu offensichtlichen Kranken erklärt und in eine fragliche Quarantäne gesteckt deren Sinn nicht einmal die verstehen welche sie befehlen. Und fast Niemand denkt darüber nach, hat seine eigene Meinung dazu und 99% fügen sich dem was die für uns Denkenden vorgeben.

Für uns Denkenden.

Genau das ist der Punkt.

Wozu bitte hast Du einen Kopf und ein Gehirn. Wozu hast Du einen Bauch und dazu ein Bauchgefühl? Wozu haben wir das angeborene Bewusstsein, unsere eigene Intelligenz wenn wir Andere für uns denken lassen und denen auch noch widerspruchslos in den eigenen Untergang folgen?

Wenn wir krank sind fühlen wir das und erst dann müssen wir etwas dagegen tun.

Wir müssen uns aber nicht gegen etwas testen lassen was wir eventuell eh Alle haben und was uns nichts ausmacht weil wir ein funktionierendes Immunsystem haben welches damit von alleine fertig wird.

Auch müssen wir bestimmt nicht unser Gesicht verstecken nur weil einige dieses anordnen.

Wer immer das freiwillig mit sich machen lässt, der beweist, das er mit seinem eigenen Leben alleine nicht fertig wird. Dass er einen Führer braucht der ihm sagt was er zu tun und zu lassen hat.
Adolf lässt grüßen. 

Wenn Du zu diesen Menschen gehörst, dann bis Du selbst nicht fähig zu leben. Du bist ein Abhängiger mit dem man machen kann was man eben nur machen will. Darum auch trägst Du diesen Schmutzlappen und zeigst Dich damit auch noch öffentlich auf der Strasse und sonst wo.

Hey Du da mit der Maske, Du Zombie und gesichtsloses Wesen, Du Arschkriecher und Angsthase.

Wache endlich auf und nutze das was Dir unsere Natur von Haus aus mitgegeben hat.

herz denkt.

Auch Dein Herz denkt für Dich, höre einfach drauf.

DEIN GEHIRN!

Fange doch endlich mal an selbst zu denken und höre auf Dein Bauchgefühl.

Hätte die Natur es für nötig gehalten, das wir unser Gesicht verdecken und verstecken müssen, dann hätte sie uns sicherlich etwas dafür mitgegeben, damit wir nicht auf fragwürdige Mittel, die eh nichts helfen, zurück greifen müssen.

Wir befinden uns offensichtlich wirklich in einer Zeit der großen Veränderung.

Nichts wird mehr so sein wie es einmal war, wir wir es kannten, so droht man uns.

Ja natürlich wird es das nicht, denn wenn es das wieder werden würde, dann wäre das je ein Rückschritt. Wir entwickeln uns tagtäglich weiter. Mit jeder Sekunde unseres Lebens verändern wir uns, das nennt man die Evolution.
Die kann kein Virus und auch keine Gedankenpolizei aufhalten.

Es wird soviel getan um diese Evolution zu unterdrücken. Man will unser Bewusstsein so verändern, dass wir ewiglich auf einer kontrollierten Bewusstseinsstufe stehen bleiben. Nicht mehr hinterfragen und nur noch das machen was uns einige Wenige so vorgeben, weil sie davon am besten profitieren.

Und Du, nein und wir, wir lassen uns aufhetzen, wir folgen denen ohne über unser Tun oder die Richtigkeit, dessen was wir machen sollen, nachzudenken. Die Wenigen welche noch selbst denken können werden von den Nichtdenkern dann noch diffamiert und als böse eingestuft.

Folgsam bis in den eigenen Tod!

Genau so seid Ihr, würden sie Euch befehlen deswegen ins Wasser zu gehen, ihr würdet gehen ob ihr schwimmen könnt oder nicht. Wie eben auch die Soldaten in die Kriege zogen. 

Ihr habt Angst um Euer bisschen Leben.

Seid Euch sicher, dieses Leben hat bisher noch niemand überlebt, also werdet auch Ihr es nicht überleben, denn Euer Ableben wurde Euch schon bei der Geburt in die Wiege gelegt.

Die Frage ist nur das wann? Darauf kennt nur Gaia oder die Natur die Antwort.

Wer aber Angst vor einer Gefahr hat, der wird in dieser sicherlich untergehen. Wer Angst vor einer geschürten Gefahr hat wird dann untergehen wenn es Die, welche für die Gefahr sorgen, so wollen.

Was bitte kannst Du dagegen tun?

Schalte einfach das ab mit dem sie Dich kontrollieren.

Es sind die Medien, TV und Zeitung über die wir ja informiert werden sollen. Es ist auch das Internet, wenn sich Twitter nun selbst ins Aus schießt und Facebook und you Tube bzw. Google bald folgen. dann wird dort eine Freiheit beginnen welche wir zum eigenen Denken nutzen müssen.

Die genannten sind bisher die Schlimmsten.

Sie schießen sich nun selbst ins Aus, denn es wird andere Plattformen geben bzw. es gibt sie ja schon, wo man ohne Zensur alles posten und verbreiten kann was einem lieb und wichtig ist.

Dies fördert dann wieder das eigene Denken.

Und für das hast Du einen Kopf mit einem Gehirn als Inhalt.

wwg1wga

 

 

 

 

 

 

Wo Einer hin geht gehen wir Alle hin.

Das waren meine Gedanken aus Uruguay

Peter

Aufrufe: 0

Bitte teilen! :)
  •  
  • 3
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    3
    Shares