Vorfrühling 2020 in Uruguay.

Die Natur erwacht!

Hallo aus Uruguay,

eigentlich haben wir kalendarisch noch tiefsten Winter. Dennoch erwacht die Natur und zeigt uns was sie vom Kalender hält. Nichts.

Dia Azalee hat ihrer ersten Knospen und bald werden die ersten Blüten zu sehen sein bevor sie wieder in voller Pracht die Augen erfreut.

Azaleen Knospen.

Azaleen Knospen.

Der Pfirsich zeigt ebenfalls die Anfänge der zukünftigen Blüten.

Knospen vom Pfirsich.

Knospen vom Pfirsich.

Ab und an läuft mir auch ein Huhn zwischen den Beinen herum. Total zutraulich und ohne Angst vor einer Berührung von mir.

Das ist kein scheues Huhn.

Das ist kein scheues Huhn.

Die Feige hat frisches Grün und auch der erste Ansatz einer zukünftigen Frucht ist sichtbar.

Feige

Ein aufgehendes Feigenblatt mit zwei Fruchtansätzen.

Die Zitrone, nun sie reift im Winter, hat viele Früchte aber auch schon wieder neue Blütenansätze.

Zitronen

Viele schöne Zitronen 🙂

zitronenblüte

Die aufgehende Knospe einer Zitronenblüte.

Erstaunlich ist es, wenn sich in einem Baumstumpf neues Leben bildet.

neuer baum

Neues Leben im Baumstumpf.

Und natürlich die Cala, sie darf nicht fehlen. Aber die wachsen hier eh wie Unkraut.

Cala

Die Cala.
wächst wie Unkraut.

Fazit:

Es dauert nicht mehr sehr lange und dann werden auch die anderen Pflanzen wieder frisches Grün zeigen welche sich im Moment noch im tiefsten Winterschlaf befinden.

Es war ein kurzer, aber nicht unbedingt heftiger Winter und die paar kühlen Tage werden wir nun auch noch locker überstehen. Heute sind es 18 Grad aber für Sonntag sind nur 11 Grad gemeldet und dann darf ich für Abends und die Nacht nochmals den Ofen anfeuern.

So ganz ist er also noch nicht in den trockenen Tüchern, der Frühling in Uruguay.

Liebe Grüße aus Uruguay

Peter

Aufrufe: 0

Bitte teilen! :)
  •  
  • 1
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    1
    Share