Wie man die Facebook Kontrolle unmöglich macht.

Facebook ist ein Spionage Programm.

Und schon hat man wieder seine Privatsphäre.

Hallo aus Uruguay,

Facebook ist wohl nach Google eine der schlimmsten Datenkraken die es im Internet gibt. Dies gerade weil kaum ein Weg an diesen Macht besessenen Giganten vorbei führt.

Ok manch Einer, es werden sogar eine ganze Menge sein, sagen sich, was habe ich schon zu verbergen, das aber genau ist der falsche Weg.
Das ist die Aufgabe der eigenen Privatsphäre.

Für alle die noch ein wenig Selbstgefühl besitzen und dieses auch schützen wollen möchte ich nun die Lösung für dieses Kontroll Problem aufzeigen.

Eigentlich ist es ganz banal, aber darauf kommen eben nicht sehr viele Menschen.

Nehmt einfach einen anderen Browser!

Ja genau, ein eigener Browser der ganz alleine nur für Facebook funktioniert und optimiert wird.

Von einer Browser übergreifenden Kontrolle ist mir bisher noch nichts bekannt geworden.

Wie meine ich das nun genau?

Nun, Du schaust Dir Alles was Du sehen willst in Deinem Lieblingsbrowser an. Der ist Dein Standard Browser. Meist ist das der Firefox, bei vielen auch der Chrome und ganz gewagte nutzen den neuen Edge oder Explorer vom Windoof.

Und für Facebook, da nimmst Du ganz einfach einen anderen. Und den nur für Facebook ganz alleine. Schon ist deine Privatsphäre gegenüber Facebook gesichert.

Was Du dann in Facebook anklickst, das kontrollieren die eh schon. Das können die ja auch gerne wissen. Was Du aber sonst machst, das geht die ehrlich gesagt einen Dreck an.

Wie Du kannst keinen zweiten Browser installieren?

Nichts einfacher als das. Browser gibt es fast wie Sand am Meer. Dabei spielt das Betriebssystem keine Rolle. Ich selbst, habe hier in meinem Linux im Moment 21 Browser zur Verfügung. Jeder arbeitet für sich und bei vielen kann man sogar ein eigenes Profil erstellen oder ein neues privates Fenster aufmachen, was eigentlich auch wieder einem neuen Browser entspricht. In Windows klickst Du auf die exe Datei und schon installiert sich das Teil. Linux User werden wissen wie das in ihrem Linux geht.

Warum habe ich so viele Browser?

Nun ich bin ein wohl Browser Fetischist 🙂 Immer auf der Suche nach einem Neuen und es gibt verdammt gute Browser für alle Möglichkeiten.

Browser

Das sind all meine browser im Moment.

Somit kann ich nicht nur für Facebook sondern auch für andere Anwendungen immer einen eigenen Browser nutzen.

Nur mal so als Beispiel wie ich das mache.

Mit dem Firefox als Standard Browser rufe ich fast alles auf was ich so außerhalb von Facebook sehen will. Links aus meinem Email  Programm, Suchanfragen eben alles was so üblich ist.

Für Facebook alleine nutze ich im Moment den Opera, ein sehr guter Browser der weitgehend in der Opera Cloud läuft und somit kaum Ressourcen frisst.

Für das editieren meiner Blogs, also auch für diesen Artikel hier, nutze ich im Moment den Chromium, das ist nicht der Chrome aber er funktioniert so ähnlich nur nicht mit ganz so viel Kontrolle von Google eben.

Für Steemit und Hive nutze ich den Vivaldi, ein weiterer Browser mit einer Chromium engine. Da habe ich meine Ordnung.

Und nun noch ein kleiner Exot, der Biscuit Browser.

Der funktioniert ein wenig anders als die Üblichen, darum ist er richtig wertvoll. In Diesem kann man all seine Onlinekonten verwalten. Da sein Menü nicht wie bei den üblichen Browsern waagrecht sonder links senkrecht ist und jeder Eintrag über einen eigenen geschützten Bereich verfügt, also immer ein eigenes privates Fenster beherbergt, kann man in diesem alle verschiedenen Chats, Whats App, Discord, Telegram Googlemail und auch Drive Konten und vieles mehr damit unter einer Oberfläche verwalten und bedienen.
Für mich unheimlich praktisch.

Und Niemand kann kontrollieren was ich mache. Es gibt bisher keine Verfolgung welche Browser übergreifend funktioniert. Das ist für mich und sollte auch für Euch ganz wichtig sein.

Besonders was die Krake Facebook angeht.

Es reicht doch schon alleine, dass Facebook es sich herausnimmt alles was Du bringst zu kontrollieren. Deine Bilder für sich zu nutzen und Dich zur Belohnung für all Dein Tun dann auch noch aussperrt wenn Du etwas gepostet hast was sie nicht mögen.
Faschismus pur, Facebook ebend. 

Nun ja dem wird ja auch gerade eine Ende bereitet. Trump sei Dank! Er weißt gerade sämtliche Onlinedienste in ihre Schranken, denn sie betreiben Politik mit ihren Einflussnahme auf die User und dazu haben sie keinerlei Rechte. Er macht es ihnen gerade klar. Da wird es diesbezüglich einige Änderungen geben. Auch in Deutschland hoffe ich. Wenn ja, dann dürfte dies Amadeus Antonio Stiftung wohl bald als terroristische Vereinigung eingestuft werden, was sie ja in Wirklichkeit auch ist.

So ich hoffe dieser kleine Beitrag hilft manchem weiter sich zukünftig unkontrolliert im weiten Netz zu bewegen. Einen immer noch gültigen kleinen Browsertest habe ich früher schon mal gemacht.

Viel Spaß, habt einen schönen Tag.

Liebe Grüße aus Uruguay

Peter

Bitte teilen! :)
  •  
  • 3
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    3
    Shares